1. Aprilveranstaltung am 01.04.2019

Ort:
Geheim
(Google Maps)
Zeit:
16:30
Beschreibung:

Die Wirtschaftsjunioren erkunden die Neuburg

 

Passau. Auf Einladung des Landkreises Passaus haben die Wirtschaftsjunioren am Montag das Schloss Neuburg im Rahmen ihrer traditionellen Aprilveranstaltung erkundet. Das Ziel blieb wie jedes Jahr geheim, umso mehr staunten die 30 Teilnehmer welches Juwel sich hier im Landkreis versteckt hält.

 

Getroffen haben sich die Wirtschaftsjunioren zunächst am Europaplatz in Passau. Doch was dann? Es wusste keiner so recht, wo es hingeht -  es sollte eine Überraschung werden. Als alle jedoch im Zug nach Wernstein saßen, wurde das Geheimnis gelüftet: Das Ziel ist das Schloss Neuburg, aber nicht wie gewohnt von der Straße aus, sondern per Bahn und Fußweg über den Inn hinauf. 

Nach einer steilen und anstrengenden Wanderung wurden die Wirtschaftsjunioren vom “Burgherrn”, dem Kulturreferent des Landkreises, Christian Eberle mit einer Erfrischung und Stärkung empfangen.

Dieser zeigte den Teilnehmern zuerst in der Landkreisgalerie die aktuelle Ausstellung “Klangkunst”, danach führte er sie in die entlegensten Winkel der Burg: Vom Rittersaal, über die berühmten Marmorsäle ging es bis in den Keller der Burg, wo die mächtigen Fundamente bestaunt werden konnten. Da konnten die Junioren einen Blick hinter die Kulissen werfen und erfahren, welche Renovierungsleistungen seitens des Landkreises hier erbracht worden sind.   Die Interessierten ließen es sich auch nicht nehmen die wundervolle Aussicht an den exponierten Balkonen der Burg über den Inn zu genießen.

Während die Erwachsenen eine anschauliche und lockere Führung machten, hieß es für die Kinder: Auf zur Schatzsuche! Im Dachboden der Burg wurde für die Kleinen etwas versteckt, das es zu finden galt.

Anschließend ging es dann für alle gemeinsam wieder den Berg hinunter und mit dem Zug zurück nach Passau.

Anmeldeschluss:
28.03.2019
Abmeldeschluss:
28.03.2019
Veranstaltet von:
Kontakt:
 Bettina Göttl
Telefon: 08505 86 99 90

E-Mail an Bettina Göttl senden