Lange Nacht der Wirtschaftsjunioren am 29.06.2018

Zeit:
18:30-06:00

Beschreibung:
Diese Jahr traf sich eine kleine Gruppe von Wirtschaftsjunioren wieder zur Langen Nacht der Wirtschaftsjunioren. Bereits um 18:30 trafen sich 15 Wirtschaftsjunioren im Bräustüberl der Brauerei Hacklberg zu einer Brotzeit und einem kühlen Hacklberger. Gestärkt fuhr die Gruppe mit dem Bus zur ersten Station und besichtigte ab 20:00 die Integrierte Leitstelle Passau (Am Fernsehturm 6). Hier kommen unter der 112 alle Notrufe aus der Region an und werden über die Leitstelle an die jeweiligen Rettungsdienste weiter geleitet. Herr Altendorfer nahm sich die Zeit und erläuterte in einem spannenden und sehr kurzweiligen Vortrag die Abläufe in der Leitstelle und stellte anhand vieler Beispiele die tägliche Arbeit vor. Aufgrund vieler Fragen aus der Gruppe entwickelte sich eine lebhafte Unterhaltung. Anhand eines kontrollierten Notrufs zeigte uns Herr Altendorfer, wie die Annahme und Weiterbearbeitung eines Notrufs funktioniert. Auch eine Mobiltelefonortung konnten wir live verfolgen. Es war sehr beeindruckend zu sehen, was sich für ein Aufwand hinter der von uns als selbstverständlich angenommenen 112 verbirgt.
Gegen 22:30 Uhr brachen wir auf zur Firma Heyco in Tittling. Die Firma Heyco blickt auf eine über 80 jährige Firmengeschichte zurück und entwickelte sich in dieser Zeit von einem Werkzeughersteller zu einem führenden Lieferanten von Kunststoff- und Schmiedeteilen für die Automobilindustrie. Daniel Schmidbauer - Werksleiter der Abteilung Metall und stellvertretender Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren -  führte uns nach einer kurzen Einführung durch die Produktionsstätten. Zu sehen, wie ein glühender Stahlstab von 6cm Durchmesser durch die Schmiedewerkzeuge in Form gebracht wird, war das Highlight. 
Gegen 1:00 Uhr erreichten wir Pullmann City, die Westernstadt in Eging a.See, wo das Harleytreffen stattfand. Bei Cocktails konnten wir die Biker und Bikes beobachten, bis wir um 3:15 mit dem Bus weiter nach Untergriesbach fuhren. 
Um 4:00 Uhr erwartete uns der Produktionsleiter der Metzgerei Heindl in Untergriesbach zu einer Führung durch die Produktionsstätten. Ausgestattet mit Schutzkleidung und nach Desinfektion konnten wir - außerhalb der Produktionszeit - die einzelnen Stationen der Wurst- und Fleischzubereitung besichtigen. Der Abschluss der Führung und unserer Langen nacht war ein Weißwurstfrühstück in der Metzgerei. Um 6:15 traten wir die Rückreise nach Hacklberg an. Es war ein rundum gelungenes Programm und fast alle haben bis zum Ende durchgehalten.

Anmeldeschluss:
27.06.2018

Abmeldeschluss:
27.06.2018

Veranstaltet von:
Vorstandschaft


Kontakt:
 Christian Schuller
Telefon: +49 (0)8541 8094

E-Mail an Christian Schuller senden