WJ on Tour: München am 22.07.2016

Passau, Garching, München
(Google Maps)
08:15-22:30
Anmeldeschluss: 18.07.2016
Abmeldeschluss: 20.07.2016
Kosten externer Teilnehmer:
30.00 Euro

WJ on Tour – Passauer Jungunternehmer auf Tagestour in die Landeshauptstadt München 

Passau/München – Am vergangenen Freitag nahmen knapp 20 Wirtschaftsjunioren an der Veranstaltung WJ on Tour teil. In diesem Jahr ging es für die Teilnehmer mit dem Bus auf Tagestour in die Landeshauptstadt München. Neben Besichtigungen der Hightech-Werkstatt MakerSpace und der Allianz Arena, stand noch ein Besuch im BMW Museum und der BMW-Welt auf dem Programm. Leider wurde der Abend vom Amoklauf in München überschattet, doch mit etwas Verspätung kehrten alle Teilnehmer wohlauf wieder nach Passau zurück.

Zum Auftakt konnten die Wirtschaftsjunioren den MakerSpace der TU München besichtigen - eine Hightech-Werkstatt auf 1.500 Quadratmeter in Garching. Geschäftsführer Phil Handy erläuterte den Teilnehmern auf einer beeindruckenden Tour durch den Maschinenpark das Konzept der noch jungen Werkstatt. Egal ob ambitioniertes Startup, Hobby-Heimwerker oder Student - gegen eine geringe Monatsmitgliedschaft steht jedem der MakerSpace zur Verfügung. Mit modernster Infrastruktur können Prototypen oder Einzelstücke im 3D-Druck, Metall-, Holz-, Textil- oder Elektroverarbeitung produziert werden. Zudem gibt es ein großes Angebot an Schulungen und Kursen, um die Hightech Maschinen fachgerecht bedienen zu können. Besonders beeindruckt waren die Passauer Jungunternehmer von einem Prototypen des Hyperloop-Projekts. Hyperloop ist ein Konzept für ein Hochgeschwindigkeitstransportsystem, das Reisegeschwindigkeiten von über 1.000 km/h ermöglicht. Von München nach Berlin könnte man damit in 30 Minuten reisen, erklärte Phil Handy. 

Nach einer kurzen Stärkung besichtigten die Wirtschaftsjunioren die Allianz Arena im Münchner Norden. Im Rahmen einer unterhaltsamen Stadiontour wurde klar, dass bei der Planung und Realisierung des Fußballstadions nichts dem Zufall überlassen wurde. So sorgen beispielsweise unterschiedlich hohe Mannschaftskabinen für eine spürbar andere Stimmung im Inneren des Stadions. Für den sportlichen Erfolg der „Roten“ dürften aber auch noch andere Kriterien maßgeblich sein. Interaktive Installationen zur Vereinsgeschichte und die stattliche Trophäensammlung des FC Bayern gab es in der FCB-Erlebniswelt zu bestaunen.

Für die Jungunternehmer ging es mit einer Führung durch das BMW Museum weiter. Auf etwa 4.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche beherbergt das Museum über 120 der wertvollsten und attraktivsten Automobile, Motorräder und Motoren aus der Firmengeschichte des Münchner Autobauers - darunter die BMW Isetta und diverse Bond-Cars.

Bei einem gemeinsamen Abendessen in der BMW Welt wollten die Wirtschaftsjunioren die Tagestour entspannt ausklingen lassen, doch leider wurde der Besuch der BMW Welt vom Amoklauf in München überschattet. Eine unmittelbare Gefahr für die Teilnehmer bestand jedoch nicht und so konnte man ab 23 Uhr die Rückreise nach Passau starten.

Wir gedenken allen Opfern der schrecklichen Bluttat und sind in Gedanken bei den Familien und Angehörigen.

Ein besonderer Dank geht an die beiden Veranstaltungssponsoren Autohaus Leebmann in Passau und an den FC Bayern München.

Veranstaltet von:
Kontakt: