Besichtigung der JVA Straubing mit anschließendem Besuch des Gäubodenfests am 18.08.2017

Ort:
Äußere Passauer Straße 90, 94315 Straubing
(Google Maps)

Zeit:
07:30-18:30


Beschreibung:

Bereits früh am Morgen ging es los, als die Passauer Wirtschaftsjunioren mit dem Bus von Passau Richtung Straubing fuhren, um dort die Justizvollzugsanstalt zu besichtigen.
In Straubing angekommen, wurde die Gruppe am Eingang von zwei Angestellten empfangen, die die anschließende Führung durch die JVA übernahmen. Nach der Eingangsschleuse wurden die Teilnehmer über den Innenhof in ein Verwaltungsgebäude geleitet. Dort gab es dann detaillierte Informationen zur Anstalt sowie ausreichend Zeit, zahlreiche Fragen zu stellen. Im Anschluss daran wurden ein Zellentrakt sowie die Arbeitsstätten und Außenbereiche besichtigt. Besonders interessant war dabei die Arbeitsstätten. Auf dem Gelände befinden sich anstaltseigene und externe Betriebe, in denen die Häftlinge beschäftigt werden. Zum Abschluss besuchte die Gruppe die Anstaltskirche

Die Teilnehmer erhielten umfangreiche Einblicke hinter die Kulissen des größten Gefängnisses Bayerns. Dabei wurde deutlich, dass die Justizvollzugsanstalt weit mehr ist, als ein Verwahrort für Gefangene. Sie ist zugleich Unternehmensstandort, Behörde, Medizinzentrum (mit eigenem Krankenhaus und eigener psychiatrischer Anstalt), Logistikunternehmen, Arbeitgeber (mit über 500 Arbeitnehmern) und vieles mehr.

Die JVA Straubing hat eine über 100 Jahre alte Geschichte und wurde in verschiedenen Abschnitten erweitert und modernisiert. Sie dient vor allem für den Vollzug von hohen Freiheitsstrafen aufgrund von Kapitalverbrechen. Es können über 800 Gefangene untergebracht werden.

Anmeldeschluss:
14.08.2017

Abmeldeschluss:
16.08.2017

Veranstaltet von:
Vorstandschaft

Kontakt:

 Christian Schuller
Telefon: +49 (0)8541 8094

E-Mail an Christian Schuller senden